JETZT SCHON AN MORGEN DENKEN:

AGILE ENTWICKLUNG IHRES UNTERNEHMENS

MIT 80% FÖRDERQUOTE!


Sichern Sie sich 9.600 EUR staatliche Förderung, um Ihr Unternehmen mit innovativen Arbeitskonzepten und agilen Methoden fit für die Zukunft zu machen und bekommen Sie dazu noch viele weitere Vorteile von uns!


Wir beantragen mit Ihnen die Fördermittel, leisten eine zertifizierte Prozessberatung und gehen gemeinsam in einem agilen Prozess mit Ihnen den nächsten Schritt!


Informieren Sie sich JETZT in einer kostenlosen und unverbindlichen digitalen Erstberatung. 

Logo des Europäischen Sozialfonds für Deutschland
Logo Digitaltag 2020
Logo der Initiative Neue Qualität der Arbeit
Logo uWM plus - autorisierter Prozessberater
Logo der Europäischen Union

Wie sieht die Beratung aus?

  • WARUM?

  • WIE?

  • WAS?

ES GEHT UM DIE ZUKUNFT IHRES UNTERNEHMENS!


Die Arbeitswelt der Zukunft wird bunter, schneller, vielfältiger. Der wichtigste Treiber dieser Entwicklungen ist die Digitalisierung. Sie betrifft Unternehmen in fast allen Branchen, vom Handwerksbetrieb über den Einzelhandel bis hin zum IT-Unternehmen.


Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist für KMU eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Es gilt, Neues zu wagen und Räume zu schaffen, in denen Unternehmen gemeinsam mit ihren Beschäftigten Innovations- und Lernprozesse anstoßen können.


Hier setzt der Programmzweig von unternehmensWert:Mensch plus mit den Lern- und Experimentierräumen an.

Wirtschaftliche Beratung

“Lern- und Experimentierräume sind eine Antwort

auf die Herausforderungen und offenen Fragen,
die die Digitalisierung der Arbeitswelt stellt.”

Die möglichen Gestaltungsfelder

 der Arbeitsphasen


Das Programm unternehmensWert:Mensch plus gliedert sich inhaltlich in sechs Gestaltungsfelder.

Sie bilden die Basis für die möglichen Themen in Ihrem Unternehmen.

Gestaltungsfelder uWMplus

BEISPIELE INNERHALB DER GESTALTUNGSFELDER

Neue Geschäftsmodelle & Innovationsstrategien

  • Bedeutung des digitalen Umbruchs für das Geschäftsmodell: Cloud, Plattformen, IoT, AI, Analytics
  • Verhältnis alte und neue Welt: Kannibalisierung Altgeschäft vs. Sprunginnovation in alter Organisation
  • Etablierung von Innovations-Hubs am Rande der Organisation, Start-Ups und Partner-Ecosystemen
  • Identität und strategische Positionierung in neuen Wertschöpfungssystemen

Produktionsmodell & Arbeitsorganisation

  • Aufbrechen der Silos - 
    crossfunktionale Integration
  • Globaler Informationsraum als Basis für Produktion und Arbeit
  • Digitalisierung und Vernetzung von Arbeitsmitteln und Prozessen
  • Kommunikations- und Kollaborationsplattformen: Communityorientierte Formen der Zusammenarbeit
  • Agile Methoden: Von der Insellösung bis zum neuen Produktionsmodell
  • Wertschöpfungssysteme über Cloud-Plattformen orchestrieren

Personalpolitik, Beschäftigung & Qualifizierung

  • Umgang mit Beschäftigungseffekten der Digitalisierung
  • Ungleichzeitigkeit in der Personalpolitik: Abbau in bestehenden Bereichen bei Aufbau in Zukunftsbereichen
  • Ganzheitliche Qualifizierungsstrategien für die digitale Arbeitswelt

Sozialbeziehungen & Kultur

  • Kulturwandel für alle statt „Jung gegen Alt“
  • Beteiligung der Beschäftigten als Teil der Unternehmenskultur
  • Kollektivvertragliche Regelungen zukunftsfähig machen
  • Vertrauen in den digitalen Wandel schaffen

Führung, berufliche Entwicklung & Karriere

  • Neue Führungskonzepte für eine kollaborative und vernetzte Arbeitswelt
  • Standardkarriere auf dem Prüfstand: Agile statt lineare Karriere
  • Neue Möglichkeitsräume für Frauenkarrieren
  • Führen und Befähigen
  • Qualifizierung und Karrierepfade für neue Rollen

Arbeitsplatz der Zukunft, Arbeitszeit- & Leistungspolitik

  • Arbeitszeit: mehr Flexibilität für Unternehmen und Beschäftigte
  • Mobiles Arbeiten: Zusammenhalt und Mitarbeiterbindung jenseits der Präsenzkultur
  • Offene Bürokonzepte und neue Formen von Führung und Zusammenarbeit
  • Transparenz und Umgang mit Daten zwischen neuer Qualität des Lernens und Datenschutz
  • Neue Formen der Leistungssteuerung
  • Belastungen und Gesundheit: neuen Belastungskonstellationen vorbeugen
IN KostenloseR digitaler ERSTBERATUNG 
GEMEINSAM IN DIE ZUKUNFT!

Unser MATCHPLAN für Sie

Vom Förderantrag zur erfolgreichen Umsetzung

1

Erstberatung durch eine unabhängige Stelle

In einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch wird Ihre Situation besprochen und gemeinsam Ihre Förderfähigkeit ermittelt.

Ist der Fördercheck erfolgreich gewesen und Sie wollen mit uns Ihren MATCHPLAN erarbeiten und Ihr Unternehmen in neue Bestform zu bringen?


Dann übernehmen wir in der Folge alle weiteren Schritte,

die für das Förderprogramm wichtig sind.

Logo uWM Plus autorisierter Berater

2

Agile Unternehmensentwicklung in drei Sprints
12.000 Euro - 2.600 Euro*

Zusammen erarbeiten wir im ersten Schritt die für Ihr Unternehmen relevanten Themen in den sechs Gestaltungsfeldern, priorisieren gemeinsam den vor uns liegenden Prozess und gehen dann direkt in die agile Umsetzung!

Nach Abschluss der Beratung kümmern wir uns selbstverständlich auch um die erforderlichen Dokumentationen für die genutzten Fördermittel. 


Unser Service für Sie!


* Die Förderfähigkeit ist abhängig vom Ergebnis Ihrer Erstberatung bei einer unabhängigen Stelle -
die Förderung umfasst dabei 12 Beratungstage und die Förderquote liegt bei 80%.
uWM Plus Prozess

3

Unsere Abschlussberatung für weitere Fördermittel
499 Euro - 0 Euro

Zum Abschluss ermitteln wir für Sie weitere attraktive Förderprogramme für Ihre nächsten Schritte, um weiterhin die Unterstützung von TOP-Beratungen zu nutzen.


Mit unseren weitreichenden Akkreditierungen gibt es für Sie zahlreiche Fördertöpfe - bspw. in den Bereichen Personal, Innovationen oder Digitalisierung - damit Sie weiterhin an Ihrer Zukunft arbeiten können!


Unser Fortschritt für Sie!

IN KOSTENLOSER DIGITALER ERSTBERATUNG 
GEMEINSAM IN DIE ZUKUNFT!

Wir sind MATCHPLAN

Geballtes Know How für Ihre Bestform!

Unsere ideale Mischung aus Dynamik und Erfahrung

Foto von Dominik Lutz
Dominik LUTZ

STRATEGIEMACHER


Dom ist Unternehmer -  der Gründer und Inhaber von MATCHPLAN. Seine Leidenschaft und sein Enthusiasmus gehören neben dem Sport der Strategie- und Organisationsentwicklung. Dom verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Automobil Logistik, IT, Online-Marketing sowie Prozess- und Projektmanagement.

Er berät und coacht vorwiegend Start-Ups und KMUs in den Bereichen Strategie, Digitalisierung sowie Marketing und Vertrieb.

Foto von Sarah Huttinger
Sarah Huttinger

STRATEGIEMACHERIN


Sarah ist unser Agile Coach. Neben den Tätigkeiten als Scrum Master und der Begleitung von Change Management Prozessen verfügt sie über mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Financial Services, IT, Automobil Logistik sowie Projekt- und Prozess-Management. Ihr Wissen gibt sie als Dozentin für Projektmanagement an der Dualen Hochschule in Karlsruhe weiter.

Sarah ist Expertin für Agilität und agile Arbeitsweisen mit wichtigen Kompetenzen für die Bereiche Innovation, Feedback, Change und Leadership.


Foto von Christian Navel
Christian Navel

STRATEGIEMACHER


Christian ist Business und Transition Coach. Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Strategie- und Organisationsentwicklung in unterschiedlichen Branchen, bspw. Automotive, Luftfahrt, Herstellung und Vertrieb von Hard- und Software, uvm.

Christian fungiert als Berater, Coach und Interim Manager in unterschiedlichen Unternehmen und Branchen und begleitet als Coach die Transition von Führungswechslern.

Das sagen unsere Kunden

Wir können natürlich viel darüber sagen,

weshalb wir die beste Lösung für Sie und Ihr Unternehmen sind.

Noch besser finden wir, wenn unsere Kunden über ihre Erfahrungen berichten und
mit der Kontinuität der Zusammenarbeit und Ihrer Erfolge für sich stehen.

Foto von Manuela Hellmann
MANUELA HELLMANN

Inhaberin
Hellmann Grosshandel
Herxheim

“Der Besuch des Vortrages und die Zusammenarbeit mit MATCHPLAN seit 2014 war nachträglich betrachtet, die beste unternehmerische Entscheidung meines Lebens.


Wir sind digitaler Vorreiter in der Region und mit unserer Entwicklung noch lange nicht am Ende.”

Foto von Meisterbetrieb Hude
KARL UND 
ISABELLA HUDE

Inhaber 
Meisterbetrieb Karl Hude
Limburg

“Gewohnheiten zu ändern stellt eine Herausforderung dar. 

Zeit, Verständnis, Feingefühl und Offenheit sind dafür nötig.


Mit MATCHPLAN haben wir hier den richtigen Partner für uns gefunden.


In einer überwiegend digital geführten Strategie- und Personalberatung wurden uns die richtigen Fragen gestellt, Innovationen aufgezeigt und digitale Lösungen in den Fokus gerückt.


Damit konnten wir unser Unternehmen weiter in Bestform bringen!”

Foto von Karl-Heinz Schäfer
Karl-Heinz Schäfer

Geschäftsführer
Profineon GmbH
Freisbach

“Wir arbeiten seit Januar 2016 mit MATCHPLAN zusammen. Es geht bei uns um die Umstrukturierung und Erweiterung des Unternehmens vom Kleinunternehmen zum Mittelständler.


Bei MATCHPLAN haben wir Professionalität und ein enormes Know-How für Prozesse, Konzepte und Umsetzungsstrategien gefunden.


Besonders gefällt uns die klare und verständliche Sprache, die uns die Basis für die richtigen Entscheidungen ermöglicht.”

Bereit, wenn Sie es sind!



MATCHPLAN | Schulhof 2 | 76829 Landau
© 2020 MATCHPLAN | Alle Rechte vorbehalten.