Praktikum - Anny@MATCHPLAN®

Praktikum? Aber digital!

Inside MATCHPLAN® 

Anny Jo Köhler über ihre Erfahrungen und Eindrücke als digitale Praktikantin

“Als digitale Praktikantin darf ich jetzt seit drei Wochen im Tagesgeschäft von MATCHPLAN® mitwirken.

Wie ein Praktikum vollständig digital abläuft, an welchen Projekten ich arbeiten durfte und was schon bald ganz neu im Portfolio von MATCHPLAN® angeboten wird, könnt ihr im Folgenden lesen.

Der Start

Nach einem Jahr Online-Lehre in meinem Bachelorstudium “Management, Führung, Innovation” an der Hochschule Koblenz und mit meinem Wunsch im Gepäck, endlich Eindrücke aus der Praxis zu sammeln, war MATCHPLAN® als digitale Unternehmensberatung sofort mein perfectMATCH

Vor knapp drei Wochen startete ich dann in mein Praktikum – aufgrund der aktuellen Situation mit der Corona-Pandemie natürlich digital und vollumfänglich im Homeoffice.

Der Ablauf

Jeden Morgen starten Sarah und Dominik in einem Daily gemeinsam mit mir in den Arbeitstag. Dabei geben die beiden mir auch Einblicke in ihre Arbeit und ich erzähle vom aktuellen Stand meiner Aufgaben. Über das Tool ToDoIst arbeiten wir zusammen und ich kann dort meine täglichen Aufgaben selbst anordnen, aber auch über Kommentare um Hilfe und Feedback bitten. Zudem können mir hierüber auch neue Aufgaben bei Bedarf zugeteilt werden. So behalte ich den Überblick über alle Themen, die in den einzelnen Wochen meines Praktikums anstehen.

Das #teammatchplan

Natürlich kam auch der Spaß im gesamten Team nicht zu kurz. Bei einem virtuellen Teamabend durfte ich das gesamte Team MATCHPLAN® kennenlernen. Mit virtuellen Spielen kamen wir schnell in den Austausch und ich fühlte mich direkt herzlich von allen Kolleg*innen aufgenommen.

Die Aufgaben

Von Anfang an war ich direkt eingebunden und hatte gleich zwei eigenverantwortliche Projekte im Kerngeschäftsfeld agileMATCH.

Mein erstes Projekt:
Die eigenständige Konzeption des neuen Trainingsformats agileBASICS

Die Anforderungen: Dieses Training soll künftig kleine und mittelständische Unternehmen beim Einstieg in die agile Arbeitsweise unterstützen und dabei einen Überblick über agiles Arbeiten, Methoden, Tools und mögliche Rahmenwerke wie Kanban und Scrum geben. Zusätzlich sollen mit dem Training die ersten Werkzeuge für eine sofortige Umsetzung weitergegeben werden.

Das Ziel: Die Verprobung des Trainings in meiner letzten Praktikumswoche mit dem Team MATCHPLAN®.

Mein zweites Projekt:
Die Weiterentwicklung des agileCHECK

Die Anforderungen: Das bereits bestehende Konzept zum agileCHECK sollte überarbeitet werden. Die Fragen in den Kategorien Struktur & Organisation, Kultur, Führung und Strategie wurden erweitert und die zugehörigen Bausteine, wie beispielsweise der Ergebnisworkshop, sollten einen Rahmen bekommen.

Das Ziel: Ein einheitliches Template und Vorgehen für den agileCHECK, mit dem kleine und mittelständische Unternehmen direkt ihren Agilitätsgrad ermitteln können. Im Anschluss können in einer gemeinsamen Auswertung dann weitere Schritte für eine Organisations- und Prozessentwicklung erfolgen.

Danke & Auf Wiedersehen

Meine digitale Zeit bei MATCHPLAN® ist wie im Flug vergangen. Ich blicke jetzt mit einem weinenden Auge meiner letzten Praktikumswoche entgegen. Damit ist jetzt auch Zeit, ‘Danke’ zu sagen:

Liebe Sarah, lieber Dominik – die Zeit mit Euch war wirklich toll. Vielen Dank für die vielen Eindrücke, die guten Feedbacks und die spannenden Projekte, an denen ich mitwirken durfte!”

***
Anny Jo Köhler
Student*in und Praktikant*in bei MATCHPLAN®

Anny@MATCHPLAN®



RELATED POSTS


LEAVE A COMMENT