Social Entrepreneurship für eine bessere Welt – Woche 4

Das Leitthema der vierten Woche des MOOC’s “Enabling Entrepreneurs to Shape a Better World“ lautet „Preparation & Testing“.

Zunächst erzählt Zoran Pulic, Gründer der Mozaik Foundation, seine Geschichte. Als gebürtiger Bosnier will er seinen Beitrag für sein Land leisten, welches eine Arbeitslosenquote von 27% hat, und einen Bürgerkrieg seit 15 Jahren hinter sich hat. Anhand der Mozaik Foundation werden Gewächshäuser gebaut, welche Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen, und die soziale Integration von verfeindeten ethnischen Gruppen  fördert.

Als nächstes gibt Dominik Böhler von UnternehmerTUM seine Meinung zum Thema „Prototyping“ kund. Er erzählt, dass bei Kommunikation durch Worte verschiedene Menschen verschiedene Bilder von den Konzepten im Kopf haben. Zum Beispiel denkt jemand, der letzte Woche in Wien war, bei dem Begriff ‚Café‘ an ein altes, traditionelles Café in einer Altstadt mit Kaffee und Kuchen, während ein Amerikaner an einen ‚Starbucks‘ denken könnte. Als hilfreichstes Mittel zur Kommunikation einer Geschäftsidee hält er somit einen Prototypen, welcher die grundlegenden Funktionalitäten der Produktes veranschaulicht. Somit hat man mit allen Stakeholdern eine gemeinsame Grundlage für weitere Kommunikation.

In der folgenden Einheit gibt Bill Liao, Venture Partner bei SOSV, einen Einblick in das Vorgehen, wenn im Startup die Sachen (insbesondere das Geschäftsmodell) nicht planmäßig verlaufen. Eine Änderung im Geschäftsmodell und der Unternehmensstrategie wird hierbei als ‚Pivot‘ bezeichnet. Ein ‚Pivot‘ kann bei einem nicht erfolgreichem Geschäftsmodell hilfreich sein, die Entscheidung sollte allerdings nicht überstürzt werden.

Der letzte Kurzvortrag ist wieder von Andy Goldstein, Director LMU Entrepreneurship Center & Social Entrepreneurship Academy. Hier geht es um Unternehmerische Resilienz. Resilienz definiert er vor allem dadurch, in der Lage zu sein, Probleme selbst zu lösen, und seine eigenen Fähigkeiten zu kennen und nutzen.

Schlussfolgernd ist auch diese Woche wieder ein bereicherndes Element gewesen. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle Referenten, dass Sie Ihr Wissen mit der Welt teilen um Ihren Beitrag zu leisten, sie für uns alle ein Stück besser zu machen.



LEAVE A COMMENT